German English

Stehr Grabenfräse

Anbaugrabenfräse für Traktoren

Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit nimmt derzeit die Bedeutung erneuerbarer Energien durch Wind und Sonne zu. Immer mehr Länder setzen auf den Ausbau dieser nachhaltigen und klimaschonenden Energielieferanten. Um eine Verbindung dieser Anlagen in bestehende Stromversorgungsnetze herzustellen, müssen Kabel verlegt werden.

Die schnellste und wirtschaftlichste Methode ist, diese in den Boden einzubringen.

 
 GRV 004 II klein  
 SGF 1300 im Wintereinsatz
 SGF 1300 im steinigen Boden
   
 
Stehr, der Marktführer von Anbaugeräten für Traktoren am Bau, baut nun auch Anbau-Grabenfräsen für Traktoren. Nachdem man den Markt erforscht hatte, was es auf diesem Sektor bereits gibt, war man sehr verwundert: nicht viel !
Bekannt sind einige Hersteller aus den USA, die aber alle nur selbstfahrende Fräsen anbieten. Eine selbstfahrende Fräse in dieser Kategorie ist viel zu unwirtschaftlich. "Eine Maschine für den Europäische Markt muss universell einsetzbar sein", so Jürgen Stehr. Bestens dazu geeignet ist die Kombination Traktor / Grabenfräse.
 
Das Stehr-Grabenfräsrad wird mechanisch über die Zapfwelle angetrieben. Hierzu wird eine Leistung von 80 kW bei der kleineren Version (der SGF 800) benötigt. Das Trägergerät sollte über eine Leistung von ca. 150 kW verfügen. Vorausgesetzt ist ein stufenloser Varioantrieb. Die Fräsbreite beträgt 300 mm und die Tiefe 950 mm. Das Fräsrad ist mit hartmetallbestückten Rundschaftmeissel ausgerüstet. Dadurch ist auch ein Einsatz in steinigen Böden möglich.
 
Die größere Version (SGF 1300) kommt auf eine Frästiefe von 1300 mm und eine Breite von 350 mm. Hierzu ist ein Schlepper mit mind. 200 kW Antriebsleistung nötig. Da immer mehr Traktoren mittlerweile bei den Bauunternehmen in den Einsatz kommen, wird auch dieses Anbaugerät eine Bereicherung in der mittlerweile großen Stehr-Produktpalette darstellen. In der Vergangenheit waren keine passenden Trägergeräte vorhanden (vorausgesetzt ist ein stufenloser Fahrantrieb); mittlerweile stehen diese Geräte zur Verfügung. Allen voran ist der Fendt-Traktor anzusehen, der als erster diesen Antrieb vorzuweisen hatte.
 
Vorteile:

Anbaugrabenfräse als Fräsrad für Traktoren

Exakte Grabenwände

Weniger Verschleiß als bei einer Fräskette

Rundschaftmeissel gleiches System wie Asphaltfräse

Direkter Antrieb über Zapfwelle, enorm hohes Drehmoment

 

 

 

Bildimpressionen der SGF 1300 Grabenfräse für Traktoren

 
 
   
 
 

Technische Daten:

 
Typ: SGF 800 L
SGF 1300
Frästiefe: 800 mm 1300 mm
Fräsbreite: 80 mm - 250 mm nach Wunsch
350 mm
Antrieb: mechanisch über Zapfwelle mechanisch über Zapfwelle
Gewicht: 2.675 kg 4.380 kg
Leistung Trägergerät: 150 PS 250 PS
Voraussetzung Trägergerät: stufenloser Varioantrieb stufenloser Varioantrieb


Video zur SGF 1300:

[Im Videoplayer können auch 1080p HD Qualität gewählt werden]

Download Prospekt Grabenfräse Angebot erstellen lassen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 





Stehr Kontaktdaten

Stehr Baumaschinen GmbH
Am Johannesgarten 5
36318 Schwalmtal Storndorf

Telefon: +49 (0) 6630 / 91844-0
Telefax: +49 (0) 6630 / 91844-99
E-Mail: info[@]stehr.com

Stehr News